Aufzucht

--------------------------Alternative Hobbyzucht zur Gesunderhaltung der wunderschönen Naturrasse Maine Coon-----------------------------

Aufzucht unserer Kitten

Wir betreiben die Face to Face Aufzucht aus den USA

Was bedeutet das? Es ermöglicht den Züchter, den direkten Blickkontakt mit der Mutterkatze und den Kitten, auf Augenhöhe!!

Da durch wird die Bindung zum Menschen viel enger. Auch das Handling der Kitten ist so immer sicher und ganz einfach. Gewichts- und Gesundheitskontrolle werden so zum Kinderspiel. Ein Blick genügt und man erkennt sofort ob irgendetwas nicht in Ordnung ist. Und man hat immer sofort den direkten Zugriff und den direkten Blick in das Nest, kann jederzeit einschreiten. 

Auch für den Züchter und den Kittenintressenten ist es angenehmer in dieser Art und Weise den Wurf zu begegnen.

Es kommt der natürlichen Aufzucht in der freien Wildbahn viel näher. Da Wildkatzen gerne in Baumhöhlen ihre Kitten bekommen um sie vor Fressfeinden zu schützen.

Bei normalen Wurfkisten, die am Boden liegen, ist der Überblick nur eingeschränkt möglich. Oft durch die Fürsorge der Mutterkatze, kein direkter Einblick möglich. So kann es passieren, dass man viel zu spät erkennt wenn irgend etwas mit den Kitten nicht stimmt.

 



Achtung dieser Käfig wird nur als Kittenwurfbox genutzt! Er bleibt immer geöffnet! Er ist nur praktisch da faltbar!

Wenn die Wurfbox auf dem Tisch steht, sitzt man viel öfters bei den Kitten und durch die ständige Betreuung werden die Kitten zutraulicher und

 menschenbezogener. Auch die Katzenmama ist entspannter und fühlt sich in ihrer "Höhle" sehr wohl!

 


Und da sie ihr eigenes Futter mit unserem Turbobooster "Quarkimilch" bekommt, baut sie auch nicht ab. Und die Kitten sind topfit und kugelrund.

Wenn sie anfangen die Wurfkiste zuverlassen ( meist mit 4-6 Wochen ) kommen sie mit der Wurfbox in den Kindergarten.

 

Der Kindergarten ist ein abgetrennter Bereich in unserem Wohnzimmer, wir leben mit unseren Katzen und Kitten, sperren sie nicht weg in

ein seperates Kittenzimmer! Wir trennen den Bereich ab, damit die Kitten das Katzenklo kennenlernen und nutzen. 

Durch mehrere Katzenklös in diesem Bereich lernen sie sehr schnell, es zu benutzen und werden dadurch schneller sauber. 

Erst nach und nach lernen sie die ganze Wohnung kennen. Während der Kittenzeit haben wir überall Katzenklos aufgestellt, 

da kleine Kitten sich schnell mal verspielen können und ein Klö in Reichweite stehen muss. 

So werden sie sehr früh und nachhaltig stubenrein.

Die Katzenklös werden mehrmals am Tag gesäubert! 

Das sollte das A und O sein und selbstverständlich bei jedem der Katzen hält!


Nach oben